Leistungen

Automatische Kategorisierung & Metadaten-Generierung

Basis-Kategorisierung

Die Basis-Kategorisierung von fintracer erkennt automatisch die passende Kategorie der analysierten Transaktionen. Mit über 300 Kategorien von A wie Augenarzt bis Z wie Zeitschrift bietet die Basis-Kategorisierung einen enorm hohen Detailgrad mit einer Erkennungsquote von über 90%. Die kategorisierten Transaktionen werden außerdem zur übersichtlicheren Darstellung automatisch in übergeordnete Kategorien wie Gesundheit oder Freizeit eingeordnet. So ist ein schneller Überblick über die Kontobewegungen möglich, während gleichzeitig auch tiefgehende Analysen bewerkstelligt werden können.

Anbieter- und Produkterkennung

Neben der Kategorie erkennt fintracer auch die Händler und Dienstleister, die die Zahlung gesendet oder empfangen haben. Diese Erkennung funktioniert selbst dann, wenn der tatsächliche Anbieter auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, weil die Arztkostenabrechnung beispielsweise über einen spezialisierten Dienstleister erfolgt. Bei Unternehmen, die mehrere Produkte anbieten, wird nach Möglichkeit zusätzlich zum Anbieter auch das konkrete Produkt erkannt. Ein Beispiel hierfür sind Abbuchungen großer Verlagshäuser, bei denen fintracer genau erkennt, für welche Zeitung oder welches Online-Abonnement der Betrag eingezogen wird.

Metadaten-Generierung

Neben der Kategorie und dem Anbieter speichert fintracer weitere Metadaten, die direkt auf Basis der Transaktion generiert werden können. Dazu zählen zum Beispiel die Extraktion von Police-Nummern aus dem Verwendungszweck oder die Information, ob es sich bei der Buchung um einen Vertrag oder eine Gehaltszahlung handelt. Darüber hinaus ist es der Software durch eine eigene Datenbank möglich, die Transaktionen auch mit Informationen anzureichern, die nicht in den Buchungsdaten enthalten sind. Dazu gehören Anschrift, Hotline, Internetpräsenz und weitere Details zu über 20.000 Anbietern, die fintracer in seiner umfassenden Anbieter-Datenbank gespeichert hat.

Mehrwertdienste

Vertragsmanager

Das Wissen um die vorhandenen Verträge allein schöpft das Potenzial, das in diesen Daten steckt, bei weitem nicht aus. fintracer bündelt die erkannten Verträge, gruppiert sie nach Kategorie und stellt sie übersichtlich dar. Außerdem bietet der Vertragsmanager weitere mehrwertstiftende Funktionen wie die Einrichtung von Kündigungserinnerungen oder den schnellen und rechtssicheren Versand der Kündigung. Der Kostenvergleich von laufenden Verträgen mit aktuellen Marktangeboten und ein Benchmark von den ermittelten Vertragskosten im Vergleich zur Peer-Group runden den Funktionsumfang des fintracer Vertragsmanagers ab.
Einsatzbereich: Onlinebanking, Maklersoftware, Onboarding-Prozess

Erkennung von Versicherungslücken

Da fintracer den genauen Anbieter und das genaue Produkt identifiziert, sind Analysen der aktuellen Versicherungssituation für die Software kein Problem. Zusätzlich zur Bestandsaufnahme können weitere aus den Transaktionen generierte Metainformationen herangezogen werden, um den der aktuellen Lebenssituation entsprechenden Versicherungsbedarf zu berechnen. Häufige Einkäufe im Zoomarkt ohne vorhandene Tierhalterhaftpflichtversicherung deuten zum Beispiel auf eine Versicherungslücke hin. fintracer kann auf Grundlage zuvor definierter Kriterien dynamisch Vorschläge zur Schließung solcher Lücken generieren.
Einsatzbereich: Onlinebanking, Maklersoftware, Onboarding-Prozess

Gehaltsanalyse

fintracer erkennt Gehaltszahlungen zuverlässig und liefert einen detaillierten Gehaltsreport zur Analyse der Gehaltshistorie. Der Report beinhaltet das Durchschnittsgehalt, wiederkehrende Zahlungstermine, eine Analyse der Veränderung des Gehalts, sowie eine chronologische Auflistung aller Gehaltszahlungen im Betrachtungszeitraum.
Einsatzbereiche: Bonitäts-Check, Onboarding-Prozess, Benchmark

Forecast

Basierend auf den als wiederkehrend erkannten Transaktionen berechnet fintracer einen termingenauen Forecast künftiger Zahlungsströme. Zu diesen Buchungen zählen insbesondere Miet- und Gehaltszahlungen sowie die Abbuchungen, die aufgrund abgeschlossener Verträge regelmäßig anfallen.
Einsatzbereiche: Onlinebanking, Liquiditätsanalyse

Free Income & Free To Spend


Durch Unterscheidung zwischen variablen und fixen Zahlungen kann fintracer das Gehalt in Relation zu den Fixkosten setzen und so das frei verfügbare Einkommen bestimmen. Darüber hinaus können aus der Transaktionshistorie Budgets für verschiedene Lebensbereiche abgeleitet werden. Durch die Zusammenführung der Budgets mit der Forecast Funktion kann eine Free To Spend Kennzahl berechnet werden, die das verbleibende Free Income auf Tages- oder Monatsbasis darstellt.
Einsatzbereiche: Onlinebanking, Liquiditätsanalyse, Bedarfsanalyse